Pester Lloyd - esti kiadás, 1919. május (66. évfolyam, 102-126. szám)

1919-05-03 / 102. szám

Halvorl unL Ragykorö» in drei Kollmnctr kii der Richlu«g Ujß âß, Ab »Ny, Törtel und Szolnok auf. , In Abouy find di« Trsppen einF«. zogen. Ztattdcs Feindes trafen sie be­waffnete Gegenrevolutionäre an. Sir baden die Gegenredvkutionärc vertric» 'den. ) ' In großartiger Slimnmng se tz t c n s i e i h r B o r­d r i nge n gegcu Szo lno k. fo r t. Mit Szolnok » find wir iclcphmtisch in Verbindung getreten. Ruuiä» : tten gibt es in Szolnok nicht, nur ans dem et icnsciiigcnUfcr der Tlfeiß. An der Spitze der TriMen führeil die Borrückimg dis Genossen: Szamuely, Sc idler Mld Stein- b r ü ck. Wir cNvar'ten die großartige Hilfe der Arbeiter- botaillone. Böhm. Die Kote Aemer. Vieldung der Offiziere der 1'2.—7. Rangklasje. T'rS ilng. Tel-Korr.-Burean melde!: Tas VolkSkomulis. sariat für .Heerwesen hat den folgenden Befehl' erlassen: Alle e!) cmaligcti Sssizierc LcS akriveit , M t l i t ä r st a lt d e s t:on der 12. bis zur 7. Raiig- klasse soom Uttterleunialtt bis einschließlich zlmt Sberst- > leiitnam), die nicht durch Superrirbitrierung itt den Ruhestand verseht wtirden, weiter sâintliche nr TisPositio ti" ge- ! siellten Osfiziete des aititwn i>1èililärs!anoes, gleichfalls von ' I der 1'2. dis einschließlich zur 7. ätangllasje, l)aben sich -cl.NlsS^ ' sofortiger Einteilmig zum Frontdieiist zuiic aktiven Militär- ' ! dieitst in feldmäßiger Ansrüstnng perfonlich nnverzüg- . ! l i ch zu melden. Meldnngesieil« für sänitliche Tltgemimiten ist das Buda- , peswr Militärdiftrikiskonimando fl., Bär, Szinliá-z-utca 7/ f !. Stock, Tür 9l). Budapest, 1. Mai 19l9. B o l kskvmmissa r i a l slr r Ke'e r w es'e n. Ausruf. Ich fordere scitnlliche fich itt Bttdqpest ftänduf, bezie- . ßMkgswcije promiorisch anschaltciiden aktiven O f fiziere ans, ihre genntv Adresse dem Budapester mit'pristhen mili- inrischetl RoleN .^on-tnarvlWWMiiimg T, lV., Bâei-utea 38, II. Geöäudt'gritppe, Parterre 7lf bis 5. d. :yt. schriftlich ifn leserlicher Schrtfls oder persönlich mrzugän. ' Wer diesem Ausruf keine Folge leistet oder iti: seiticr fchoit angcnreldeten Wol)nitng insalge Liizer Wohnuirgsände. rimg inraiifsindlmt' ist, wird vor d>tS Revolulionsgericht gestellt. . ' ­'. Rikolans K t s s, miluiiri'chir Stttdlsommonoanl. ' ! . Befchl. i Alle g c tv L s c tt e n R c s c r v c- u o d L a n d st n r iit - i ofsizie r e, iveiier H s s i z ic r s a f p i t a n t e n, die Mil- ! gliedcr der untengenannteit G e >oe r k s ch a f i c n iittd nita loeder iit dett Vervatw -er Roten Armee», trqck) -er Roteic Wache gehören, habsri fich zum Froittdienstgi n l> c r z ü g l i ch vcriönlich zu melden. s Tie Gcwcrisckmiletl sind: ! Verband Urigarlänoischer P r ivailce a nt i e ns BerbLttd der I n - n si ric - u tl d Berke h rs - ' i> c a Itt t c n: t La!tde.socrbai'.d der B c r s i ch c r n n g s b e a m l c n; ! ! rlaiides-erban- der Beamten der Gc l.d i n stitule; I Lmidesverein der Angestellten der A r b e i r c r v e r - i s t ch c r u n g: Lande-Äerbaud der angeflellten Z n g e tt i e li r e. rll icht zu Ulelüe n lsaben sich die dtlrch Super, arbitricru n g. f ü r i nvalid Bcsnn - cnen. Meldeflells für sänitiiche oben Grnanmcn: Militär- s üislrikrskomuiailüo tl-, Bar, Sziichäz-titea 7, 1. St. 91). ! Bll da pest, 1. Mai 1919. . B o l rs koln Ut rssa r irrt sirr Heerwesen. ! Äetöurrg der Trainofffzierc und -uikteroffiziere. Die Feldlrainformarioueii der Roten Aranec bedürfm! im TrainLier.st besonders erfahrener tcklcrer .^omnicitldauien. Fnsolae-eiscu 'gaben samtlickge sozialistisckien geweienen Re- s serve-Trainvssiziere -es nichtaktil'su Siandes, ltezichinigs- s ivcisc die gegeulmirlig nicht in allsivm Militärdienst fiehen, ! sokoio auch sämilichc- cpno^'En Rl^fenoc-Trainnnierofsiziere ! des nichtaltiven Stande-s, die gcgenlvärlig nicht in aâwcm Tscnsle stehen, lünnen 24 Siinidcn der 53. Zlbleitmtg des ! Bolkokvi'nuissarichs für Hcerwelcu ihreil Raine», ihre srtll>ere l I (5l)i'!rge, ihr Gcdürtsfalir, srühcres zuständiges Trainbataillun, s 'ihre gegcnloüttige Bcjchaftianng, ihre aenanc Ädresfe, ferner wo und welchen Tienst sie im Lanfe"des Krieges geleistet l)a1:en, zu nieldeit, rmd zwar die twn der Provinz telegrcchhisch, die in Btüxchest befindlichen persönlich. B o l k s kom litt ss a r i a t für Heerwesen. Meldung von s^ekonomieoffizieren der Reserve und des Landstrirms. Sämitiche früheren O e k on v m i e of s i zi c r e s der Reserve und des Landsturms bis zum i A l tcrvon 3 2 F ah r x », die sich inr inaktivenBer- h >!! t n i s befind?», tlestchnngstveisc die gepenMirtig nicht » MovMsteraugsstrfvhl! Zvr Rettmrg der Revolvtio» d«s Prole tariats ordne« wir die allgemeine Mobi lisiernngdes Proletariats an. Jeder militärisch ansgebildeti Proletarier ist verpflichtet, unverziiglifl zum Frontdienst einzurürken. Jeder militärisch nicht ausgebil dete Proletarier wird entweder in dii Ausbildungsbataillouc eiugeteilt odei ist verpflichtet, Befestigungsarbeiten zr »errichten. Budapest câârcu wir vom heutiger Tage angefauge» für Operationsgebiet Wir fordern das Proletariat auf, sein, Pflicht bis zum Acuszersten zu erfüllcu. Die Revoltttionärc Räteregier » ng. An die art»ei1ettden Ursletarrer Kttdapetts; Gerwsscn! Aus Befehl derRevolutioMrell Nüieregie Lmig habe M am heutigen Tage die V e r s ü g u n c über die gesamte bewaffnete Macht in Budapest jiheruommLU. Ich wendc mich an Euch, mi' Eirre llnterstützung für mein schweres Werk zil cebittei! .Helft die rcvolutiormrc Vrdnuirg und Disziplin dci «Hauptstadt verteidigen. Wir müssen den Beweis erbriu geil, das; sich die Arbeiteásse >nit voller Ettifchlossenllcil ilnü mit Todesverachtung zum Tchntzc deck fozialistischev Staates erhebt und nicch duldet, dliszdie lÄcgenrcvolutiov oder der Pöbel ihr in ihrem .Heldentampfe tückisch in deli Rinken hakle. Ich verbiete jede Z n s «r m m e n r o t t rr n g »r« f der Gasse; in ehr als drei P e r s o n c n 'dürfeu ttichl miteinander gehen. Wer bei Raub oder Plündcru.ir.g.pe lkroffe« wird, ist auf der Stelle zu cr^ i-schiesfeil. Sollte eine PairMllc nM"Mit solcher Strenge Vorgehen, so sind ihr Iührer und alle ihre Mit­glieder vor düs Revokutionsgcrichi: zu stctlcn. , Jede Zusammenkunft ist vcrüocken, dg'leichqüliig ob in einem öffentlichen oder ine i n.c ni P r ivarlo k»I. Die allgemeine Sperr st u n d-e i st 6 U h r a b c n d s. Alle .Haustorc sind von 8 Msr. abends bis 5 tilw ruorgens gefchlchsen zu halten. N a ch 9 .U h r abcnds d a r f f i ch n i e m a n d auf der Gasseaufhalten, ausgenommen sind dringliche Fälle (ärztliclie .Hilfe. Feuer uiw.s, wobei aber die schriftliche Sr.lüiubnis des .Hausveriranci'suninnes eni- gkhoi'r werden mich.. Im übrigru bleibr der diesbeznchiche Befehl des Beziriskommandanten der Roten Wactie in Geitmig. - , ­stn dicien fct.n>eicn Zeitei: zähle ich in erster R'eihe Äwf die LiszipUnicuyeir und das proletarische Selbft- bewichtseln der orgWÜsierren Arbeircriâsr. Jeder, tue seine Pflicht zm» Ldutze der Revolution, tirsiicken U'ir jede Srdnunasstörung im Äeiine. B u d a v e sr, ll. Mai 1019. Josef .H ü u b r 'rch m. p., TogLükaufütigicr. Die Uugarische Däte- repubiUr. Der amtliche Frontbericht. Tas Ung. Tel.-.storr.-Vureou nn'ldet am 3. Mai: .Die Ts.chechcn Haden aru Mai unsere bei 51 agydaröe . sreheuden Wachen (zwischen L o s o n c und Rimaszombat) mit tlebermacht angegriffen. Unsere TcuPPen haben i m G e g e n angr : sf zwei sein bliche Angriffe z u r ü ck g e s ch l a g e », waren jedoch sstiier ge.zwuugcn, sich zurückzuzieyen. Tie Tscheckien haben iMi Stole besetzt. illn den übrigen Fronten ist die Lage tin âzetncinen Änveränderi. Tack Vordringen unserer Truppen. Tas U. T.-K.-B. uieiber: Ter Voltsbeauttrcigte für Heerwcsci^ Wilhelin Vöh in hat vom 5irmecoberk0iN- mando am heutigen Tage fvlgeirde telegraphische Meldung an die Revolutionäre Räteregierung erstattet: Arttieeobcrkcumnan-c», 3. 5.llal 1919. Ter ernste und selbstbewußte Beschluß des A r- b eiter ratcs vom gestrigen Abciw lrattc groß­artige Wirkung auf die Truppen von besfereui trmpfchden. Ans meinen noch ltc'ine nacht erlassene» Veichl brachen die Truppen.ljenle sinh vo» (lecst'-, V imaktivenDiensts stehen, haben iiurerhatb 24 Stunde» der 4t). Wteitung des VvlkSkommisiarjats für Heerwesen zu meiden, und zwar die sich in der Prcwinz Auf^ltenden tote« graphi^, dis in Budapest Weilenden persönlich: ihren Namen, ihre frühere Charge, ihre 'geMiiwärtig« Beschäftigimg und ihr« genaue Adresse. Diejenigen, die sich geAnc diesen B-efel)l vergelzcn, wer^cli vor den Relwluäottaren Gerichtshof gestellt. Vsl ksr I» m m is s a r i cr 1 für Heer wese n. Sinrücken -er Agitatoren. :LaL> Sekretariat der SvZialistenpartei lectr urit, daß drH AufnaWe und die VorckrÜM im Agitatorenbilduugskirrs mit! dcm^ heutigen Tage bis aufstveikercs eingestellt lvurden. Jedef? selbstbewußte Proleiancr lzot seinen Platz in der Armee. Tast Parteifekretariat fordert alle zum Agitatorenkurs angeniclq deten Parteimitglieder acis, sich iin Sinne der Berordming deS VolkSkoncmifsariats für .Heenvcseu in der entsvrelhendec» .Kaserne sofort zu melden. Tic selbstbeimcßtcn imd lvisfens- Rirstigen Arbeiter l>abcn in der ersten Linie zu fmnpsen nnd^ niüsse» den ihre .Klasseulage uichr erkcirnende» oder trxcnkel- 'tmligen Proletarier im Schutze der RÄerepublik als Beispieii dienen. Sitzung der Bankarbciter. s .Tie Bankarbeiler hielten heute in den .^lasfenlokalitüteik i der bailptstädtischen Gcldiustitulc in Angelegenheit der Mel- s düng und Emrückmcg in die Rote Armee Six,unaeu. In diesen i sprachen die Volksbeauilraqlc» Beta S.zökclq und Julius ! L e ngp^l, ferner das ckllitglied des lz^niptstädlischcn Tirel». i loriuuch Sicsgn Bier nc a » n. ! Verurteilungen bei brr Biarinrbrig»de. ! Ter militärische Revvliitwnsaerichtshof der Marine- . brigádé der :llole» Auuee izac folgende llrreile gesälli: La­dislaus. H e g e d »s toegen Flucht fünf Zähre Fuchthans, Josef K l s mc n t ncegei, eigenmächtiger Ecctferrncicq sechs Mo- Nicke Gefäntpi'ö, Josef Markollits toeacn ' Verletzimg eines erlzaltenci« Befehls acht Jahre Zucksthaiis, Josef Sz u- detzkq tvegeit Flucht fünf Jahre JuchlhckuS, Ignaz La i»^ è Pc! Wege» ..^^nsubordinalion vier Monate Gefängnis. Merderequisition. , Las Balkskmunrisiariat für .Heerwesen fordert im Hin« ! Mck auf die gcgeuivärtige Lage die dazu Beriiienen erireui auf, die P ferde Mg ui siti on auf das energischcsie iorlzufctcen, ; die Pfcrdceigenlüiner aber, daß sic ihre Tiere schleunigst vor- ! sübren. Wer dieie Verordnung übertritr. wird vor deut Revv« luti»>icOgerfchtshof abgeurteilt. Fortfttzlnig der Kteidcrrequisitionen. z Tas .Boltstcnnmissarial für .Hecrroesen fordert die BczirkZ- Arbeitcr- inw Solvatenräle aus, die .Ascidc'rsaniuilungsocktiv» unverändert mit «chöhter .Kraft forizuschen und die eingc- ' iammelien Vorräte schleuirigst in das Militärmwutursdepo» ; cinzuliefern. Tie Arbeiter- miv Soldatcnrätc der Pester Nin- I «gc'.id iverdeil ausgLfor0ert,1)ie bisherige» .llleidcrsantmlcnW. ergeb,ässe nnoerzüglich aus ielcgrtrphischem Wege der 42. Ab, terlung des Vvikskommissariats für Heerwesen anMilelden. s Wec: diese Bkeldiing vcriänmt, gelaricst vor den Nevolutionäven Gerichtshof. Befehl au die Tierärzte. . Säuiltiche Tcerärzie in der Referve »nd des LaccdsturmA l lmbsn ohne Rückficht auf ihre eventuelle bisherige Mcldmig ittnerhall, vieruud.zN'mizig Stunden der 38. Abteilung deck , VoikSfommiffariatS für..Heerwesen 2èauien, genaue Adresse . und tdgeulvärtige Einteilung mittels reloinmaudicrter Arnne- > fvvnbenzkarte anzumelden. j Wer diche Bersügnug »ich, rmllzieht, wird vor den Revo« j lt'iiottsgerichtshof gestelllt. Budapest, am 2. Mai 19l9. ! V o t ks l o m »I i s sa r i a t für Heerwesen.) Mchdtiiig«« von Flüchtlingen zuin Eintritt in die Not« Armee. Flüchtlinge aus der Szepcser, Mecenzëser und Stooßsr Gegend lachen sich zuin Eintritt in die Naic Armee inSzügy i>ei Balassagy-crniat bei dem Szepe.sVr Bataill.on Zz, lurlde». Die aus N, fkáról, z, Tcrsnäd cncd Ätlciteßalka geflüc^ete» (^nassen l^ben sich imverzüglich in Jászberény bei der durch das Ücagykârnlycr Di-rektoriun! errichiew» BeiMkonumssion zu nl^den. Für Qucrrtier uns Verpflegung wird gesorgt. Die sich in Budapest Aufhail tündén erhalten die Neisèbewilligung Lei dein Patitischen Be«iMragien der dritten Division lVIll., Jözsef-nlea 48). D a s D i rs k i ori >c,» des Nagykárolyé« Arbeit e r- und SoIdn l e n r a t e s. Lcrliot der Reise« vsii Frauen «n die Frout. Ta es wiederholt dorg«ko>nnr«r ist, daß mit ecnzclne» cm die Front abgetzenden tNilitärtransporöe». cncch Jraiiensperso. nen milreisten, wird angeoNnet, daß Fr a ne u s P crso- ncn tveder in Fraucnkleidcrn, noch in lluiF sarm mit T r n ppe n t r a n s P o r t c ic reise« dürfe II.. In Hinkvnst tverden solche mit Truppentransporten reisende Frauenspersonen, ebenso die Soldaten, mit denen eine solche Frauensperson reist, wie auch der Transportlcitr» vor einen revolutionären Gerichtshof gestellt. Volkskommissariat für H e.er wesen. rar MU tâAUeti LVBliáciAer »» v»«,-»»., ... ...» —....——. csi»sr sSr ck« Nil»»«, 0««t»r»«la> WW^DWI MWWWW ^WW WWM^^WW»^ vsitor llr>7ck >u>â io cks» Lviiaiu!«»­»»ck «,Ickp«3t, Uarrsn- «»ck LdsuckbbtN > Wlllcklliei', S. kätslil, KuSotL W IZ I I^ iN, I Z IZM I III-.Uortelj. lonious». wm-á L-V Li-fl-s». _L8.^ ^WL^M _W»_ WlH «I^t« 2^ck«°r ck« WWW »WWW M» WVWM WWW MM WWMW WWWW »W «L-ckiemie-a «cr ckW v-a« ll<va.-»»ck Mr «llck»p«» «ck «I jckdrUod » Lroooa-» «Ltick-dts». ck», rrmUi»- «»,«>»»» s» s«0«r, BN»» »rrk cksrsd Uck-in. , ckcdeackdi»« S0 Ssll». k«r «„ â»»Uu>â MI»-Ur-IrvsrrcrVMdMâ- â.HP â LWfHH , rl«r««>d,,««ikck«»Nâdre,mS0 DU«!, r rsr â UD ») iFâ I I »Lr,^ Mr sflvâdk'igsn Tissivn 5)4^. ' . ' Vlü^rkL»Ll>eLUlT.— »«««Lt« verâea dLi sLwvio!!«» LUS- . rksmsu» EüeLMgiâ — vrâQ' ULflssoflLN k'yHtâmlynr satxsseoVsaaLV«». Lrivks vverâea visdt sa^aomm«»» 6«. IahrMNg. HudaPrst, Samstas, 3. Mai 1919 Ur. ISA e:.nn;:>: .«7—««.. ..........» ...t , ::-----------------------------------------­/lk.

Next

/
Thumbnails
Contents