Der Spiegel, 1840. július-december (13. évfolyam, 53-105. szám)

1840-07-01 / 53. szám

fii r Kunst, Eleganz und Mode. Cilii Dreizehnter Jahrgang. Halbjähriger PrciS 4 ff., mitPostvcrfcndung 5 fl. AufVclinpap». ...» ...­5 fl. u. poftfrci 6 fl. L.M.—Man pränumcrirt im Koinmiffionsamt zu Ofen iFcstiing, auberbalb des Waffcrthors), in L. Millers u. I. WagncrS Kunfthandl. in Pcsth u. bei allen t.k. Postämtern. 53«. Mittwoch, 1. Juli. 1840. Eine Negerverschwörung aus einer fran^östschen Kolonie. Alle Negerverschwörungen entspinnen sich zuerst auf dem Lande, dann zie­hen die Banden, haben sie hier Alles geplündert und gemordet, in die Städte, too sie ihr Werk vollenden, oder ihren Untergang finden müssen. Frankreich hielt stets nur wenig Truppen in den Kolonien, ein Paar Kom­pagnien aus Linienregimentern und einige Gendarmen waren in den Städten und Dörfern zerstreut. Alle Städte und Fleken liegen am Meeresufer und wie dem Mutterlands zugewendet. Im Innern des Landes dehnen sich die Pflan­zungen aus; dort sieht man nichts als Zuker, Kaffe und Getreidefelder; hier erinnert nichts an Frankreich, hierher verirrt sich keine französische Uniform; eS gibt nur Neger, und unter ihnen leben einige Weiße; die Neger und Weißen hassen und fürchten einander gleich sehr. Eine Pflanzung in einiger Ferne gese­hen, bietet den Anblik einer großen, grünen Masse dar, die der Wind bewegt. Lange Alleen durchschneiden sie in allen Richtungen, wie die Straßen einer alten Stadt» deren Palläste von dem üppigen Grün überwachsen wurden, und führen alle auf einen großen Plaz, der das Zentrum und der Mittelpunkt der Pflair-

Next

Regisztráció Regisztráció
/
Oldalképek
Tartalomjegyzék